Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUSWÄRTIGES NFB

 

 

 

- Strategischer Dienst für Politische Analyse -

DEUTSCHE AUSLANDSAUFKLÄRUNG

  • GEOPOLITIK

- Neue Phase des Globalen Wettrüstens

- (DIA) Russian and Chinese Nuclear Modernization Trends

 http://www.auswaertiges-nfb.de/geopolitik/

                              

  •  INTERKONTINENTAL

- Situation in Northern Syria (***new***)

http://www.auswaertiges-nfb.de/interkontinental/

 

  • TRADITION

- 30 Jahre Arbeit in der Tradition der deutschen Abwehr

 

  http://www.auswaertiges-nfb.de/tradition/

 

 

German Chancellor Dr. Angela Merkel paid tribute to Colonel Claus von Stauffenberg and other German military figures who tried to assassinate Adolf Hitler 75 years ago

 


AUSWÄRTIGES NFB

 

DEU 01-4.0/431/13.10.2019

 

  
             
 
Risikoerhöhung durch 3D gedruckte Waffen nach dem Halle-Shooting
Auszug
 
 
Internationale Terrorträger wie Al Qaida oder DAESH werden das Halle-Shooting wenn nicht popularisieren, so doch elementar implementieren. Nicht allein der antisemitischen Signalwirkung auf Migranten aus dem arabischen Raum in Europa wegen, sondern einfach aus der Tatsache heraus, dass die Anwendung von 3D gedruckten Waffen für sie ein einzigartiger Outlook in der terroristischen Perspektive bedeutet. Technologisch aktuelle Frühwarnsysteme der Intelligence verlieren ihre Wirkung.
 
 
An einer Stelle seines Videos äußert Balliet die Hoffnung, dass die Tür zur Synagoge nicht abgeschlossen sein möge (Sicherheitsmaßnahmen - vgl.: „A short pre-action report“). Seine Überlegungen zur lokalen Lage der Synagoge schließen mit dem unbedingten Wunsch eines Zugangs dort hinein.
 
  • Kein ideologisches Format
Bei den Attentaten sowohl in Oslo als auch in Christchurch kamen keine 3D printed guns zur Anwendung, sondern halbautomatische Feuerwaffen. Alle drei Fälle haben die Publikation eines so bezeichneten „Manifests“ gemein. Während Breiviks und Tarrants Ausführungen in ein ideologisches Format passen, ähnelt das am 01.10.2019 ins Netz gestellte „Manifesto“ des Balliet eher einer Waffenpräsentation mit Zielangabe.

Sein Verweis auf den Twitch Kanal, wo zirka 35 Minuten die terroristische Handlung live übertragen wurde, hatten einige User als improvisierte „Übung“ zum Waffentest zunächst missverstanden. Permanent unzufrieden (Fluch) zeigte sich Balliet über die Handhabung/Wirkung der selbstgebauten Waffen, darunter die Luty SMG 9mm Parabellum (nach Philip A. Luty - 1965-2011).
 
  • 3D-gedruckte Waffentechnologie online (Mai 2019) beflügelte eventuell die Radikalisierung des Halle-Terroristen 
 
Balliet hatte sich politisch richtungslos seit Mai 2019 mit der Absicht eines Anschlags getragen. Im Mai 2019 ging in den Vereinigten Staaten eine Gruppe von Personen weltweit online, die 3D-gedruckte Waffentechnologie entwickelt, über CAD-Dateien austauscht und Finalkonstruktionen illegal über entsprechende Online-Portale verkauft. Blaupausen der 3D printed guns wurden in einer hohen Anzahl deutschlandweit heruntergeladen. CAD-Dateien zum Nachbau von Waffen (realer Gegenwert 1.200 USD) bewegen sich bei zirka 12 USD.
 
Man erachtet es für möglich, dass der Attentäter Zuwendungen zum Zwecke des Waffentests erhielt. Er bestätigte gegenüber dem Ermittlungsrichter den Empfang von 750 EUR (0,1 Bitcoin) durch einen ihm unbekannten User. Die Anschaffung eines 3D-Druckers hätte über seinen finanziellen Möglichkeiten gelegen. 
 
Abschluß: 13.10.2019
 
 
 

AUSWÄRTIGES NFB

 [I-005/211/190819]

 
    38 Jahre Spezialeinheit 

des russischen Auslandsnachrichtendienstes

(Auszug)

 

relevant knowledge
high level: yellow
(intermal supplement – only for foreign partners)

The tradition of the Soviet special forces within Foreign Intelligence and test runs of electronic warfare against the west make likely the existence of unknown command groups in Europe/on the American continent. Before his death in 2017 the organizer -in-chief of the KGB’s “illegal members”, Yuri Drosdov addressed such a warning to the west in a somewhat camouflaged form. Drosdov shaped whole generations of intelligence specialists for the west. Barriere is active abroad as a well-known special unit of the SVR. This group is the physical guarantor for Russian intelligence operations under diplomatic cover in crisis regions of the world, and also mainly in NATO States. This includes arms transfers from east to west and vice-versa and could create complications for the internal security.

 

Hervorgegangen aus der VYMPEL-Spezialeinheit der Ersten Hauptverwaltung Aufklärung EHV des KGB der UdSSR [nach Beschlusslage des Politbüros des ZK der KPdSU vom 19.08.1981] wurde die Sondereinheit „Barriere“ gemäß einem Geheimdekret von PR Yeltsin vom 23.03.1997 im Bestand der SVR Auslandsaufklärung Слу́жба вне́шней разве́дки Российской Федерации (СВР) России (7. Abteilung) gebildet. BARRIERE untersteht als Sondereinheit direkt dem Chef des SVR Sergei Naryshkin [С. Нарышкин - geb. 1954].


Chef des SVR war zu diesem Zeitpunkt Vyacheslav Trubnikov [Вячеслав Трубников – geb. 1944, ein enger Vertrauter Yevgeni Primakovs – sog. ORIENT GRUPPE], der 2004 als Botschafter nach Indien entsandt und von Vladimir Putin mit der Zusammenarbeit im Terrorismusbereich mit westlichen Nachrichtendiensten beauftragt wurde. Vyacheslav Trubnikov ist einer der jüngsten Generale in der Geschichte des KGB und arbeitete zunächst unter der Legende Journalist. Trubnikov steht als Autorität dem PIR Center Moskau zur Verfügung Russian Center for Policy Studies/ПИР-Центр/Центр политических исследований России [vgl. Komplex Westschweiz]. Parallelen in der Vita zwischen Trubnikov und Yuri Drosdov ergeben sich aus der Zuständigkeit Trubnikovs [1991/1992] für die Vereinigten Staaten.

 

  • Frühe Zusammenarbeit mit der AG „S“ im MfS

Ein Spezialist der EHV des KGB für den Einsatz paramilitärischer Kräfte im deutschsprachigen Raum und Skandinavien war der Vorsitzende des litauischen KGB, Alfonsas B. Randakyavichyus [Алфонсас Рандакявичюс - geb. 1919 in Kaunas, verstorben 1978] in seiner Funktion als Stellvertreter Yuri Andropovs. Er koordinierte die Operationen mit dem Leiter der Illegalen (Vorgänger Drozdovs), Generalmajor Victor Vladimirov [Виктор Владимиров 1922- 1995, zuletzt KGB-Resident in Helsinki – Vermerk: 1967 in Canada festgestellt]. Gesprächspartner auf Seiten der ostdeutschen Staatssicherheit war der 1978 verstorbene Chef der Arbeitsgruppe „S“ (Mordplanungen), Generalleutnant Alfred Scholz [1921 geboren]. Die Verhandlungen zwischen den Sowjets und den Ostdeutschen dokumentierte Manfred Liebezeit [geb. 1941], der mit seiner Frau Edeltraud [geb. 1941] im Rahmen des Personenschutzes [DE 9943] zuletzt Lagerverwalter in der Waldsiedlung Wandlitz war. 

 

  • Schutz der diplomatischen Missionen

Nach dem tödlichen Attentat 2016 auf Andrei Karlov (Андрей Карлов – Botschafter der Russischen Föderation in der Türkei) stellt Russland klare Bedingungen an den eigenständigen Schutz seiner Diplomaten.

Gemäß Dekret des russischen Präsidenten (vom 18.02.2017 N 69) beaufsichtigt der Botschafter, oder ein von ihm beauftragter hochrangiger diplomatischer Beamter, die Sicherheit der Botschaft, der Diplomaten, ihrer Familien, den Schutz des Staates, seiner Geheimnisse.

 

Koordiniert wird die Zusammenarbeit zwischen dem SVR und dem russischen Außenministerium durch die Zentrale Sicherheitsabteilung des MID, geleitet von Vadim Makarov [Вадим МАКАРОВ - geb. 1970, Absolvent der Luftwaffe, Offizier der Streitkräfte]. Er war von 2003 bis 2004 Berater im Büro des russischen Präsidenten. Im Außenministerium übte er Führungsaufgaben in der kommerziellen Agentur (GlavUpDK) zur Versorgung ausländischer diplomatischer Missionen und Vertretungen anderer Staaten aus. Makarov wurde durch Verordnung Nr. 1349 des Außenministeriums vom 4. Februar 2019 zum Direktor der Sicherheitsabteilung ernannt.

 

Man schätzt den Personalbestand von Barriere auf rund 300 Mann weltweit. Wiederum werden zur Legende oftmals „Barriere“-Mitarbeiter als Sicherheitspersonal der Botschaft aufgeführt, die real im Bereich der politischen Aufklärung aktiv sind. Presseberichte unterstellen „Barriere“ Sabotagehandlungen. Das dementierte der SVR. Es ist davon auszugehen, dass „Barriere“-Mitarbeiter vielfach nicht ihre wirklichen sind.

 
 
 

 


 
Urheberrechtlich geschützte Website. Alle Rechte vorbehalten.

Die Internetpräsentation www. auswaertiges-nfb.de dient ausschließlich der Transparenz der Arbeit des Auswärtigen Nachrichten- und Forschungsbüros. Informationen oder Daten dürfen ohne vorherige Zustimmung in keiner Form verwertet werden [§ 15 UrhG]. Der kommerzielle Erwerb von Informationen, Studien oder Analysen ist nicht möglich. Politische Entscheidungsträger außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich können die Aufnahme in den elektronischen Verteiler des Auswärtigen Nachrichten- und Forschungsbüros formlos beantragen.

Responsible person: Uwe Müller

Website under copyright. All rights reserved.

The internet presentation www.auswaertiges-nfb.de aims exclusively to make the activities of the German Foreign Intelligence and Research Office more transparent. Information or data may not be used in any form without the prior consent of the Office [§ 15 UrhG]. The commercial acquisition of information, studies or analyzes of the German Foreign Intelligence and Research Office is not possible. Policymakers outside the Federal Republic of Germany and the Republic of Austria may apply informally for inclusion in the electronic distribution list of the Foreign Intelligence and Research Office.

 © Auswärtiges Nachrichten- und Forschungsbüro, 2019