Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUSWÄRTIGES NFB

 

 

 

DEUTSCHE AUSLANDSAUFKLÄRUNG

 

                              

  •  INTERKONTINENTAL

Geostrategische Bewertung 

- Situationsbild Irak

http://www.auswaertiges-nfb.de/interkontinental/

 

  • TRADITION

- 30 Jahre Arbeit in der Tradition der deutschen Abwehr

 

  http://www.auswaertiges-nfb.de/tradition/

   


 

 


 

 AUSWAERTIGES NFB

 

===Statement===

 Strategischer Dienst/

 Auswaertiges NFB

  

Mit Verwunderung wird festgestellt, dass "Bellingcat", December 14, 2020 mit anderen Medien, darunter der deutschen Illustrierten „Der SPIEGEL“, eigene Untersuchungen zur Thematik Navalny vorgibt, wie sie inhaltlich bereits im September/Oktober 2020 vom Strategischen Dienst vorgelegt worden waren. Am 15. Oktober 2020 wurde vom Strategischen Dienst die Untersuchung "Special laboratory of the FSB (RF) primarily responsible for poison attacks at home and abroad" veröffentlicht.
 
Diese Untersuchung wurde vor ihrer Veröffentlichung politischen Entscheidungsträgern europaweit zugänglich gemacht.

Wir sind gebeten worden, wohlwollend aus politischen Gründen zur Kenntnis zu nehmen, dass „Bellingcat“ unsere Untersuchung bestätigt und übernommen hat.

 

Strategic Services

===STATEMENT===

 

December 22, 2020

It is noted with astonishment that "Bellingcat", of December 14, 2020 and some media, including German illustrated “Der Spiegel”, pretend their own research on the Navalny issue, the content of which had already been submitted by the Strategic Service in September / October 2020. On October 15, 2020, the study "Special laboratory of the FSB (RF) primarily responsible for poison attacks at home and abroad" was published by the Strategic Service.

 
This study was made available to political decision-makers across Europe before it was published. 
 
We have been asked to kindly note, for political reasons, that “Bellingcat” has confirmed and taken on our investigation.

   


 AUSWAERTIGES NFB

 

Oct. 15, 2020

High Priority! (Auszug)

 Sonderlabor des FSB (RF) an erster Stelle der Verantwortung für

Giftanschläge im In- und Ausland

 

 

Special laboratory of the FSB (RF) primarily responsible for

poison attacks at home and abroad

 

The FSB's special laboratory has unrestricted access to all developments realized by scientific institutions in the Russian Federation, including a privilege vis-à-vis the Ministry of Defense. It is predestined to use this expertise to eliminate opponents in times of peace and war.

 

 Legal provisions regulate this.

 

This means that the head of the FSB, Alexander Bortnikov, bears direct responsibility for the use of warfare agents in poison cocktails to eliminate people. A chronological comparison of the development of such cocktails by biological, chemical and atomic research leads to the result that, following the model of the Comecon intelligence services,  citizens of their own state (a number of opposition members) have obviously become victims of experiments before they are used in the West .

 

Uneingeschränkt verfügt das Speziallabor des FSB allein Zugang zu allen Ressourcen wissenschaftlicher Einrichtungen der Russischen Föderation, einschließlich eines Privilegs gegenüber dem Verteidigungsministerium. Der FSB-Sonderforschungsbereich ist prädestiniert, personenbezogen Giftstoffe zur Eliminierung von Gegnern in Friedens- und Kriegszeiten zu präparieren.

 

Damit trägt der Chef des FSB, Alexander Bortnikov, die direkte Verantwortung für die Verwendung aus Kampfstoffen beim Gift-Cocktail zur Eliminierung von Personen.

Ein chronologischer Abgleich der Entwicklung solcher Cocktails aus der biologischen, chemischen und atomaren Forschung führt zu dem Ergebnis, dass nach dem Muster der Comecon-Nachrichtendienste die Bürger des eigenen Staates (eine Reihe von Oppositionellen) offensichtlich Opfer von Experimenten geworden sind, bevor man die Substanzen im Westen einsetzt.

  

(a) Grundlage der FSB-Forschung ist das Gesetz über die Grundsätze des Föderalen Sicherheitsdienstes/Art. 13 (Nr.238 vom 27.07.2010 modifiziert) über Befugnisse des Bundessicherheitsdienstes. Darin ist in Abschnitt O fixiert, „forensisches und anderes Fachwissen zu entwickeln und Forschung zu betreiben“. Die Anweisung geht auf den Beschluss des FSB vom 23. Juni 2011 N 277 (unterzeichnet von Direktor Alexander Bortnikov) zurück. Aus der Anlage/Anhang 3 dazu wiederum 2015 (12. Mai) modifiziert gehen in Punkt 13.1. Psychophysiologische Forschung, 16.1. Toxikologische Studien und 21.1. Chemische und toxikologische Untersuchungen von Betäubungsmitteln, psychotropen, wirksamen, giftigen und toxischen Substanzen in menschlichen Geweben und Sekreten hervor. (Quelle: Приложение N 3/Перечень экспертных специальностей, по которым предоставляется право самостоятельного производства судебных экспертиз в качестве государственных судебных экспертов в экспертных подразделениях органов федеральной службы безопасности)
 
 
Das Zentrale Institut für Sonderforschung (Labor) des FSB befindet sich in Moscow 107031, Lubyanka 1/3 (107031, г. Москва, Большая Лубянка, 1/3) dem Hauptquartier des FSB. Strukturell untersteht das Zentralinstitut dem 11. Zentrum für Spezialausrüstung des FSB. 
 
 
ScreenshotScreenshot
 
Wappen des 11. Zentrums für Spezialausrüstung des FSB
Comment:

 

Aus der russischen Rechtspraxis ist bekannt, dass Forschungseinrichtungen des FSB über einen hohen Stellenwert in der Forensik und Möglichkeiten verfügen, die über die kriminaltechnische Methodik der Miliz hinausgehen. In Fällen der staatlichen Sicherheit kann der FSB der Miliz die Zuständigkeit entziehen. 

  

(b) Gegründet wurde das Institut für Sonderforschung als Militäreinheit 34435 des KGB. 1996 ging es in den FSB über. [Einer der ersten Leiter 1996 war Anatoly Fesenko/Анатолий Фесенко. Auf erwähnten Beschluss des Kollegiums des FSB (277/23.06.2011) wurde die Forschung im Bereich der Toxikologie unter Berücksichtigung von Material und Technik zur Herstellung präzisiert.

 

(c) Bezüglich des neuen Medikaments VECTOR verfügte die Moskovskij Komsomolets [Open Sources transcript, 10.02.2020, 16:24, Ex-employee of a scientific laboratory revealed the technology of creation of coronavirus] über Angaben, dass in der NGO VECTOR Medikamente entwickelt worden seien, um „counter the American biological weapons, which was created in the late 70-ies  - amerikanischen biologischen Waffen entgegenzuwirken, die in den späten 70er Jahren hergestellt worden waren“/State Research Center of Virology and Biotechnology VECTOR (Вектор) in Kolzovo/Кольцо́во/Novosibirsk. 

  

 © Auswärtiges NFB, 2020

 

AUSWAERTIGES NFBAUSWAERTIGES NFB 

 
Drahtbericht einer Quelle zum Fortgang Nord Stream II

AUSWAERTIGES NFB

 

10.12.2020 (15.20 UTC, Auszug)
 
An der finalen Fertigstellung der Pipeline Nord Stream II besteht nach zuverlässigen Angaben aus Rohstoffkonsortien in Den Haag/NL kein Zweifel. In 2021 werde Gas aus der zweiten Röhre fließen, noch befinden sich die Verhandlungen zum Reexport von Deutschland aus in der Sondierung. Politisch ordnet sich das Projekt für seine Befürworter in den aus der Energiewende entstandenen Bedarf an natürlichen Ressourcen ein. Die feste Verankerung der Ukraine im Energy-Disput mit Moskau müsse nach Nord Stream II durch neue Impulse belebt, eine befriedigende Lösung für alle Seiten gefunden werden. 
 
Internationales Panorama aus Energy-Perspektive

Nach Beschluss-Lage der OPEC PLUS kann Russland mit $ 42 je Barrel Öl auf stabile Haushaltskennziffern bauen, deutlich weniger allerdings Saudi-Arabien oder einzelne US-Konzerne. Daraus ergeben sich regional Spannungen.

Mit der neuen Administration in Washington gibt es nach Angaben aus Den Haag Klärungsbedarf wegen des realitätsfernen außen- und sicherheitspolitischen Kompaktprogramms „China, Iran, Russland“ (als neue „Achse des Bösen“). Führende US-Militärs drängen auf die Wiederaufnahme der Abrüstungsgespräche mit Russland. Trump hat die elitären Ressourcen der Russland-Forschung der CIA und Direktorin Gina Haspel faktisch paralysiert.
 
Arktis

Man unterstellt eine Reduktion der Differenzen im energiepolitischen Segment zwischen Russland und den Vereinigten Staaten durch übergeordnete Interessen bei der arktischen Agenda. Verwiesen wird auf das strategische Schlüsseldokument der russischen Präsidialadministration (2020 October) „Strategy for the Development of the Arctic Zone of the Russian Federation and Provision of National Security for the Period through 2035”. Russland führt den Vorsitz im Arktischen Rat mit Beginn des nächsten Jahres bis 2023. 

  


   

   

AUSWAERTIGES NFBAUSWAERTIGES NFB 

(Dezember 2020) - Kontrovers tauscht sich die russische Opposition Daten und Prognosen zum ökonomischen Wirkungsgrad der COVID-Krise aus. Zusammenfassend bestehen Zweifel an der Seriosität der offiziellen russischen Statistikangaben. Das widerspiegelt sich in widersprüchlichen Angaben der russischen Gesundheitsaufsichtsbehörde...

http://www.auswaertiges-nfb.de/interkontinental/

   


 
Urheberrechtlich geschützte Website. Alle Rechte vorbehalten.
  
Die Internetpräsentation www.auswaertiges-nfb.de ist kein Blog, sondern eine Internetpräsenz. Informationen oder Daten dürfen ohne vorherige Zustimmung in keiner Form verwertet werden [§ 15 UrhG]. Der kommerzielle Erwerb von Informationen, Studien oder Analysen ist nicht möglich. 

 Website under copyright. All rights reserved.


 © Auswärtiges Nachrichten- und Forschungsbüro, 2021