Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUSWÄRTIGES NFB

 

 Arbeit in der Tradition der deutschen Abwehr

 

 Walter Schellenberg

geb. 16.01.1910 in Saarbrücken, verstorben am 31.03.1952 in Turin/Italien

 

While there, still as a very junior officer in November 1939, Schellenberg participated in the famous Venlo Incident—a deception operation  that resulted in the arrest of the MI6 head of station. By the Fall of 1941, Schellenberg’s career had soared and he became head of Amt VI, the Foreign Intelligence Service..., where he served during most of WW II. (The Intelligence Officer’s Bookshelf, CIA, 2010)

 

 

 

 

Admiral Wilhelm Canaris

 

geb. 01.01.1887 in Aplerbeck bei Dortmund, hingerichtet am 09.04.1945 im KZ Flossenbürg

1908 Aufbau eines Verbindungsnetzes in Argentinien/Brasilien. Auszeichnung durch den venezolanischen Präsidenten, General Juan Vicente Gómez mit dem Bolivar-Orden V. Klasse.

Am 01.01.1940 Beförderung zum Admiral.
  

 

 

  

Auslandsdienst (VI) des RSHA

      

 

 

The Headquarter Foreign Intelligence Operations (Department VI/Berlin)

Foto: National Security Agency

 

aus: Studienarbeit "Cryptologic Aspects of German Intelligence Aktivities in

South America during World War II"

 

 

Lehrplan der Schule des Geheimen Meldedienstes
(Okt.1944)

 

 Der Geheime Meldedienst – allgemein


A. Einführung, Geschichte, Wesen, Bedeutung und
Aufgaben
1.Erfassungsdienst


a) Intelligence-Sektor
b) Geheimdienstlicher Sektor
c) wissenschaftlich-methodischer Sektor
2.Auswertung und Verwertung.
3.Zersetzung und Zerstörung
4.Beeinflussung von Politik und Wirtschaft

B. Erkenntnisquellen – allgemein

1.Allgemein zugängliche Quellen (z.B. Tages und Fachpresse, Bücher, Pläne, Vorträge, Rundfunk, behördliche Anordnungen, wissenschaftliche Institute usw.).


2. Gelegenheitsquellen (z.B. Abhören von Unterhaltungen, Gesellschaftsspionage, Erfahrungen von Reisenden im Auslande usw.).

3.Die geheimen Nachrichtenquellen.
2 Stunden
1 Stunde

II. Überblick über die fremden Nachrichtendienste, ihre Entwicklung,
Organisation u. Arbeitsweise.

A. Der englische N.D.
B. Der französische N.D.
C. Der amerikanische N.D
D. Der N.D. der U.d.S.S.R.
E. Der übrige N.D. (Polen, Tschechoslowakei, Balkanstaaten)
F. Nachrichtendienst weltanschaulicher und privater
Organisationen


 

Urheberrechtlich geschützte Website. Alle Rechte vorbehalten.

Die Internetpräsentation www.auswaertiges-nfb.de ist kein Blog, sondern eine Internetpräsenz. Informationen oder Daten dürfen ohne vorherige Zustimmung in keiner Form verwertet werden [§ 15 UrhG]. Der kommerzielle Erwerb von Informationen, Studien oder Analysen ist nicht möglich. 

 Website under copyright. All rights reserved.

  © Auswärtiges Nachrichten- und Forschungsbüro, 2021